• Kio Moonfleur

Eine Ewigkeit entfernt

Aktualisiert: 27. Jan. 2021

Autorin: Megan E. Moll

Genre: Fantasy

Klappentext: "Die Welt darf nicht überbevölkert werden. Deshalb wurde ein Gesetz eingeführt, dass den Vampiren ihre Menschenrechte aberkennt."

Nachdem er auf ein grausames Verbrechen stößt, nimmt der Werwolf Raphael einen Vampir bei sich auf, welcher durch schwere Misshandlungen sein Gedächtnis verloren hat. Weil die Täterin ein Mensch ist, kommt sie ungestraft davon, denn sie ist laut Gesetz den Vampiren übergeordnet. Raphael beschließt, seinem Schützling die verlorenen Erinnerungen zurückzubringen und ihn von seinem Trauma zu heilen. Dabei ist seine eigene Vergangenheit noch lange nicht verarbeitet...

Warum dieses Buch ein Herzensbuch ist: Die Geschichte von Raphael und Vincent hat mich von Anfang an total mitgenommen und mitgerissen. Die Ungerechtigkeit, mit der insbesondere Vincent behandelt wird, und die Hilfsbereitschaft von Raphael haben mich sehr berührt. Ich habe geweint, ich war schockiert, aber es gab auch viele Überraschungen und immer wieder Momente mit Herzklopfen. Die Autorin hat eine faszinierende Welt erschaffen, die zwar in unserer Welt spielt, aber die Atmosphäre von Endzeit innehat, was ich sehr mag.

Am schönsten ist jedoch die Botschaft, die sich hinter dieser Geschichte verbirgt: "Bitte vergiss niemals den Wert deines Lebens. Du verdienst es, glücklich zu sein."

Kleiner Auszug: Es war unnatürlich, dass er sich von einem Vampir angezogen fühlte. Die Neugier sprudelte so intensiv in ihm, dass er Esthers Geheimnis inzwischen mehr als alles andere erfahren wollte. All seine Sinne sehnten sich danach, zu verstehen, wer hinter der Anziehungskraft steckte, die sein Denken vernebelte.

Wenn du mehr über das Buch oder die Autorin erfahren möchtest, klicke einfach auf das Bild oder hier: https://www.meganemoll.de/

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Berlin.Plattenbau